Lesemäuse in der Bücherei

Lesemäuse - Literarische Krabbelgruppe der Stadt- und Schulbücherei

Ein Angebot für Kinder im Alter von 18 bis 36 Monaten - regelmäßige Treffs

Ein Bilderbuch „zum Anfassen“, bei dem die Kleinen aktiv mitmachen können und sollen, steht bei den monatlichen Treffen der Lesemäuse im Mittelpunkt. Umrahmt wird jede Buchvorstellung von Liedern, Reimen, Fingerspielen und Aktionen. Im Anschluss können Eltern und Kinder selbst im Bilderbuchangebot der Bücherei stöbern. Zudem wird für jeden Treff eine Auswahl an neuen Bilderbüchern und Elternratgebern zusammengestellt. So erhalten Eltern Anregungen, wie man zuhause einen gelungenen Einstieg in die Welt der Bücher schafft und das Interesse am gemeinsamen Anschauen und Lesen von Bilderbüchern weckt.

Mit diesem Angebot der Sprach –und Lesefrühförderung will Büchereileiterin Carolin Bayer „Kinder von klein auf für Bücher und das Lesen begeistern.“ Den guten Start in die Welt der Bücher kann man nicht früh genug ansetzen. Bilderbücher und Geschichten bieten Anregungen zu Themen, die den Kindern im Alltag vielleicht noch nicht begegnet sind. Neue Worte werden gelernt und ein gemeinsames, konzentriertes Ritual eröffnet neue Sprach- und Bilderwelten. Die Leseforschung weiß: Kinder, die mit Büchern und Geschichten aufwachsen, haben mehr Spaß am Lernen und auch mehr Erfolg.

Sissi Scholz und Nina Büchler

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Sissi Scholz (vorne) und Nina Büchler betreuen die Lesemäuse-Gruppe.

 

Die aktuellen Termine finden Sie jeweils bei den Veranstaltungen.