Aktuelles

Toni Lauerer: „Grimms Märchen auf Bairisch“

Der erfolgreiche Kabarettist Toni Lauerer hat aus dem Märchenschatz der Brüder Grimm seine 15 Lieblingsmärchen ausgewählt, ins Bayrische übertragen und mit einer gehörigen Portion Humor und Zeitgeist gewürzt. Anlässlich der Märchenwoche Gunzenhausen liest er am Donnerstag, 8. November um 19:30 Uhr in der Bücherei aus seinem etwas anderen Märchenbuch „Grimms Märchen auf Bairisch“. Karten für die etwas andere Märchenlesung gibt es zum Vorverkaufspreis von 6.- Euro bei uns an der Ausleihtheke und bei der Buchhandlung Fischer, die mit uns gemeinsam diese Veranstaltung organisiert hat.

Zuhause ist Toni Lauerer im Bayerischen Wald, im echten Leben fungiert er als Standesbeamter. Als Kabarettist und Autor ist er Spitzenreiter in der Rubrik bayrischer Humor. In seinem neuesten Buch trifft Lauerer die Brüder Grimm und der Bayernwalder fungiert hier als eine Art Rumpelstilzchen, das dramatische Märchenstoffe nicht nur in den bayerischen Dialekt übersetzt, sondern damit auch allerlei Schabernack treibt. So sind die sieben Geißlein eben keine namenlosen Zicklein, sondern bekommen lustige Namen. Also: Märchen nicht eins zu eins übersetzt, sondern mit eingebautem Lauerer-Humor und Gags an den richtigen Stellen versehen!

Gespannt sein darf man auf die Lesung, bei der der Autor übrigens nicht allzu oft ins Buch schauen muss, denn er kennt die Märchen von „Schneewittchen“ bis „Frau Holle“ so gut, dass er sie frei erzählen kann. Dabei verspricht er: „Aus dem Grinsen dürften die Zuhörer nicht mehr rauskommen.“

Zurück