Aktuelleszum Newsarchiv

2022

„Kunst ist alles, was frei und leidenschaftlich gemacht wird!“ – Für die Malerei der Pleinfelder Künstlerin Elke Handke ist dieser Satz Programm. Gerade in ihren abstrakten Arbeiten lässt sie zu, dass Stimmungen und Lebensumstände einfließen. Wenn sich ein Riss auftut, dann spiegelt das sich in ihren Farben, wenn der Impuls zum Verzeihen oder das Bedürfnis nach Harmonie sich durchsetzt, kann dies ein Bild wie auch die Betrachtenden in Gleichklang bringen. „Sehnsucht nach Freiheit“ ist die Bilderauswahl betitelt, die in unseren Büchereiräumen bis zum 7. April 2022 zu sehen ist.

Elke Handke hat lange Zeit in den Volkshochschulen Roth, Gunzenhausen und Spalt Malkurse gegeben und ihre Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer dazu ermuntert, den Sprung über selbst gesetzte, gestalterische Konventionen zu machen und Neues zu wagen. Sie hat für ihre Kurse Ausstellungen organisiert und auch Kunstausstellungen im Alten Vogteischloss in Pleinfeld auf die Beine gestellt. Als Mitglied des Fränkischen Künstlerbundes war sie mehrmals beim Künstlersymposium auf der Plassenburg in Kulmbach vertreten.

Im Jahr 2013 erfüllte Elke Handke sich einen Lebenstraum und eröffnete ihre „Künstler-Villa“. Im dortigen Atelier lädt sie Malbegeisterte, Musikerinnen und Musiker zum gemeinsamen Arbeiten ein, organisiert Mal- und Zeichenkurse und schafft Raum für Gespräche und künstlerischen Austausch.

Ihr christlicher Hintergrund und die Musik spielen bei der Entstehung ihrer Bilder eine zentrale Rolle. Dabei wagt sich Elke Handke immer wieder an neue Techniken in Malerei und Zeichnungen. „Da habe ich etwas ausprobiert“, das ist ein Satz, den sie öfter mit verschmitztem Lächeln vorträgt, wenn sie über eines ihrer Bilder spricht. Die Ausstellungsbesucherinnen und -besucher will die Künstlerin nicht mit Bildtiteln auf eng gesteckte Wege locken: „Jede und jeder soll beim Betrachten dazu herausgefordert werden, sich selbst im Bild zu entdecken.“

Ausleihaktion für 14-16-Jährige 01/2022

Du bist 14-16 Jahre alt, (noch) nicht geimpft, möchtest gerne Bücher ausleihen - darfst aber wegen der 2G-Regelung derzeit nicht in die Bücherei kommen, um dir selbst deine Wunschbücher auszusuchen.  Wir können helfen!

Unser Angebot: Wir stellen für dich einen Medienmix zusammen. Einfach das Formular zur Ausleihaktion ausfüllen und abschicken. Wir melden uns, sobald wir deinen Überraschungsrucksack gepackt haben. Entweder lässt du ihn abholen oder du klingelst an der Eingangstür, dann bringen wir ihn für dich raus.

Wenn du kein Formular übermitteln willst, kannst du auch ein Bestellkärtchen ausdrucken und ausgefüllt bei uns in den Briefkasten an der Eingangstür werfen. Wir freuen uns über jede Bestellung!

 

Kunst für Kindergartenkinder: Hundertwasser

Die Reihe "Kunst für Kinder" hat bei uns der Bücherei eine gute Tradition und viele Kindergärten in und um Gunzenhausen sind sofort dabei, wenn wir zu solchen Führungen einladen. In diesem Winter hat sich ein Herr Friedensreich Hundertwasser bei uns in der Bücherei eingenistet. Während Babett Guthmann den Kindern in der Bücherei die Bilder-, Erstlese-, Kindersachbücher und Märchen zeigen möchte, wird die kleine Figur Hundertwasser aufmüpfig und findet, seine Bilder und seine voller Experimentierfreude entworfenen Häuser wären viel wichtiger. Und schließlich kann Herr Hundertwasser nicht erwarten, dass die Kindergartenkinder mit ihm ein Versteck- und Gedächtnisspiel spielen. Anschließend erzählte die BFD-Mitarbeiterin Merle Roth eine Bilderbuch-Geschichte von Hundertwassers Haus mit den Baummietern in Wien.

Die Kinder erfahren viel über einen bekannten Künstler, werden zum Nachdenken über seine Malerei und zum Selbermalen und Gestalten ermuntert. Ganz nebenbei lernen sie neue Wörter kennen. Besonderen Spaß macht den Vorschulkindern das eigenständige Erkunden der Bücherei und das Stöbern in der Kinderbuchabteilung. 21 Vorschulkindergruppen aus zehn Kindergärten und Kitas waren dabei. Wir sagen Danke und: Hat Spaß gemacht mit euch!