Hits für Kids goes "Projekt YL"

Früher "Hits für Kids" - jetzt Projekt Young Library: Medienprojekte und Ausflüge für 11-15-Jährige

Die Jugendgruppe "Projekt Young Library" nimmt sich einmal jährlich ein Medienprojekt vor. Es geht mit dem "verjüngten" Team genauso weiter wie mit der erfolgreichen Hits-für-Kids-Gruppe. Mit dieser haben wir schon einen Fotoroman und einen Comic-Roman gestaltet, jeweils einen Imagefilm für den Sommerferien-Leseclub und den Altmühlsee gedreht, eine Kinderzeitungsseite gestaltet und eine Rap-CD aufgenommen.

Wer gerne kreativ im Team Ideen entwickelt und umsetzt und mitmachen möchte, kann sich beim Büchereiteam melden. Ab und an verschicken wir auch Einladungen an Leserinnen und Leser im Alter von 11-15 Jahren, die wir gerne dabei hätten.

Projekt YL: Ausflug nach Nürnberg ins Haus des Spiels

Mit unserer neuen Jugendgruppe "Projekt Young Library" wollen wir im Sommer ein Spiel entwickeln. Aber was für ein Spiel? Und wie geht man so etwas an? Da ist es immer gut, sich erst einmal Rat von Experten zu holen. Also Ausflug: Mit 13 jungen Leserinnen und Lesern besuchten wir das Haus des Spiels im historischen Pellerhaus Nürnberg, ließen uns dort Brett-, Strategie- und Geschicklichkeitsspiele erklären und konnten diese gleich testen. Ursula Prieschl arbeitet für das Deutsche Spielearchiv und gemeinsam mit einer jungen BFD-Mitarbeiterin spielte sie einige Runden mit und gab der Gruppe auch Tipps für die Entwicklung eines eigenen Spiels. Im Trend sind derzeit nicht nur Brettspiele, sondern auch Spielangebote, die einen Brückenschlag zwischen Konsolen- oder Computerspielwelt und Schnitzeljagd versuchen: Escape-Room-Spiele.

 Auch im Pellerhaus gibt es ein Exit-Game - jedoch nur für ältere Jugendliche. Ursula Prieschl erzählte wenige Details und schon war klar: Auch unsere Projekt-YL-Gruppe will in unserer Stadt- und Schulbücherei einen Escape-Room mit möglichst kniffligen Aufgaben entwickeln. Dazu wird es in den Sommermonaten extra eine Einladung geben. Mitmachen können aktive Leserinnen und Leser zwischen 11 und 15 Jahren, die gerne in einem Team an einem Medienprojekt mitarbeiten. Einfach an der Theke Bescheid sagen, dass man eingeladen werden möchte. 

Ein Tag am Altmühlsee

Was machen junge Leute so am Altmühlsee? - Mit dieser Frage im Gepäck machten sich zehn Mitglieder unserer Hits-für-Kids-Gruppe an einem grandios heißen Samstag im August auf zu einer Freizeit-Runde um den See. Mit dabei war die junge Berliner Filmemacherin Desirée Pfenninger und gemeinsam mit den jungen Darstellerinnen und Darstellern feilte sie an den einzelnen Einstellungen, kümmerte sich um die Tontechnik und dazu fungierte sie auch noch als Kamerafrau.

Entstanden ist ein Imagefilm, der Lust darauf macht, die Freizeitmöglichkeiten rund um den See auszutesten: Beim Baden, Radfahren, Minigolf, Stand-Up-Paddeling, Skaten oder beim Chillen und Eisschlecken. Dazu stand auch noch eine rasante Bootstour und Kamerafahrt mit der Wasserwacht auf dem Skript. Neugierig geworden? Dann anschauen und Daumen hoch!

Allseits Lob für die Sprichwort-Ausstellung

Liebe Hits-für-Kids-Aktiven!

Unsere Ausstellung "Wir lassen die Katze aus dem Sack" - Objekte und Fotografien zu Sprichwörtern und Redensarten wird von den Büchereibesuchern allseits gelobt! Danke nochmal für eure tollen Ideen und den effektiven Werkstatt-Abend in der Bücherei!

Den Zeitungsartikel im Altmühl-Boten findet Ihr in unserer Presseschau.

Rolf-Bernhard Essig, der Ideengeber für die Sprichwort-Ausstellung in Nürnberg, hat uns geschrieben und sein Lob möchten wir an Euch weitergeben:

"Extra Lob für die Aufbereitung des Themas durch die Jugendlichen! (...) Schöne Grüße an die Gruppe vom ganzen Team, das ich informiert habe, das sich sehr über die Aufnahme der Idee und die kreative Umsetzung mitfreut!"

Unser Film ist fertig!

Der zweite Drehtag mit der Hits-für-Kids-Gruppe am Altmühlsee hat offensichtlich allen viel Spaß gemacht. Mit Martin Würflein hatten wir einen Kameramann und Filmemacher, der rundum gute Laune verbreitet hat. Unterstützt hat die Aktion auch Stadtjugendpfleger Helmar Zilcher.

Nun ist der Film fertig, das ganze Büchereiteam ist von den jungen Akteueren begeistert! Als Werbefilm für den Sommerferien-Leseclub wird er wohl im Sommer 2016 von den bayerischen Bibliotheken verwendet werden. Bislang sind zwei Versionen veröffentlicht: "Sommerferien-Leseclub - Lesen was geht" (youtube) ist die Kurzversion, der erste Drehtag mit den Regeln ist in der längeren Fassung "Sommerferien-Leseclub - Mach mit" zu sehen:

Ein Werbefilm für den Sommerferien-Leseclub

Diesmal hat unsere Hits-für-Kids-Gruppe einen richitg offiziellen Auftrag. Wir drehen einen Image-Film für den bayernweiten Sommerferien-Leseclub! Der erste Drehtag hat viel Spaß gemacht und es sind schon allerhand Szenen gedreht worden.

Für den zweiten Drehtag hat uns das Medienzentrum Parabol mit Martin Würflein einen zusätzlichen Kameramann vermittelt. Einen Profi, der unseren Film auch schneiden wird.

Auch der Stadtjugendpfleger Helmar Zilcher ist wieder dabei und natürlich das Büchereiteam mit Nicole Kehrstephan und Babett Guthmann.

Wichtig: Alle Mitwirkenden können sich ab 19. Mai aktuelle Jugendbücher im Büchereibüro auswählen, die dann im Film für die Lesespaß-Szenen am Altmühlsee verwendet werden.

 

Herkules und Hera im Comic-Roman

Alle waren sich einig: In den Osterferien sollte es eine Lesenacht in der Bücherei geben. Aber natürlich galt die Regel: erst die Arbeit, dann das Vergnügen...

16 Nachwuchs-Autorinnen und -Autoren machten sich also ans Werk, die Tagebucheinträge der Zwillingsgeschwister Herkules und Hera aufzuschreiben. So ähnlich wie in Gregs Tagebuch sollten die beiden gaaanz private, manchmal auch sehr philosophische Fragen beantworten und von Schulkatastrophen und anderen Peinlichkeiten berichten.

Dann ging es ans Zeichnen: Die Grafikerin Eva-Maria Miller half dabei, Herkules und Hera zum Leben zu erwecken. Sie zeigte, wie man Bewegung in die Figuren bringt, die ja auch mal auf dem Sofa rumlümmeln oder in eine Papiertonne crashen. Bis nach 23 Uhr wurde richtig geschuftet und es entstanden wirklich schön schräge Geschichten!

Was danach in der Bücherei geschah und warum das viel mit Himbeerbonbons zu tun hatte - das wissen nur Eingeweihte. Eines ist sicher: Es gibt Hits-für-Kids-Leute, die brauchen keinen Schlaf.

Am Montag, 4. August, werden wir uns in derselben Besetzung mit einem Profi-Buchbinder treffen und jeder bindet dann seinen eigenen Comic-Roman wie ein richtiges Buch. Ein Exemplar wird es auch in der Bücherei zur Ausleihe geben.

Reporter kamen ins Schwitzen...

Den Kinderseiten-Montag wird unsere Hits-für-Kids–Gruppe als heißesten Tag des Jahres 2013 in Erinnerung behalten. Laura Barth, Lara Distler, Denis Glotz, Moritz und Jakob Havlik, Milena Henglein, Celine Kehrstephan, Julia Möhrlein und Antonia Mühlhäußer haben einen 8-Stunden-Journalistentag miterlebt und gemeinsam eine Kinderseite im Altmühl-Boten gestaltet. Das heißt: Sie haben Interviews geführt, recherchiert, Texte verfasst und anschließend bei der Planung und Umsetzung der Seite assistiert.

Mit Unterstützung der Redaktion und der Technik-Abteilung des Altmühl-Boten ist die Kinderseite (pdf 2,5 MB) mit einem Like-Stadtplan, packenden Reportagen und dem Eissorten-Test entstanden – interessant auch für Erwachsene, die Gunzenhausen einmal aus junger Perspektive betrachten wollen.

Hits-für-Kids-Downloads