Büchereiblog

Mörder unbekannt verzogen

Der zweite Cornwall-Krimi von Thomas Chatwin, in welchem die Postbotin Daphne und ihr Mann Francis - der Hafenmeister - einen Mordfall klären. Genauer: Zwei Mordfälle. Zunächst wird die Lehrerin Florence Bligh erschossen aufgefunden. Am Nachmittag des selben Tages stoßen Linda - die Betreiberin des Bed & Breakfast - und Daphne auf den ebenfalls erschossenen Hausarzt Dr. Finch. Zwei Morde in dem malerischen Örtchen Fowey an einem Tag - das kann doch kein Zufall sein? Chief Inspector Vincent hat bald einen ersten Verdächtigen, der so gut ins Bild passt, dass er nur noch dieser Spur nachgeht. Somit sind Daphne und Francis quasi wieder einmal gezwungen, den Ungereimtheiten und Auffälligkeiten selber nachzuforschen.

Natürlich finden die beiden genügend Puzzleteile, um den Zusammenhang der Morde zu erkennen. Wer diese verübt haben soll - es wurde die selbe Waffe verwendet - können sie allerdings sehr lange nicht herausfinden. Erst auf den letzten ca. 50 Seiten tauchen die entscheidenden Hinweise auf und dann geht alles Schlag auf Schlag. Zum Glück ist der Chief Inspektor gerade nicht vor Ort, sondern "nur" Seargent Burns. Der hört Francis mit offenem Ohr zu und so kann durch einen weiteren Zufall das zweite Geheimnis gelüftet werden. Währenddessen sich Daphne bereits in Lebensgefahr befindet, doch natürlich gibt es ein gutes Ende!

Ich liebe Krimis, die bis kurz vor Schluss ungelöst bleiben, bis die letzten einzwei Puzzlestücke gefunden werden und so das Gesamtbild klar wird. Chatwin ist so ein Krimi gelungen.

Dass der Autor in Cornwall verliebt ist, merkt man auch diesem Roman an. Immer wieder erzählt er von der üppigen Vegetation, von den wundervollen Gärten, den hoheitlichen Anwesen und verwinkelten Gassen. Ausführlich genug, dass man durchaus auf die Idee kommen kann, den nächsten Jahresurlaub dort zu verbringen, aber nicht so ausufernd, dass die Spannung darunter leiden würde.

Sie finden den Cornwall-Krimi bei den Romanen unter CHAT oder können ihn mit der Nummer 71515892 vorbestellen. Natürlich haben wir auch den ersten Fall des Ermittlerduos; Post für den Mörder können Sie mit der Nummer 71496342 vorbestellen.

Stichwörter:

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

* = Pflichtfeld