Büchereiblog

Projekt YL: Ausflug nach Nürnberg ins Haus des Spiels

Unsere neue Jugendgruppe "Projekt-Young-Library" vor dem Pellerhaus

Mit unserer neuen Jugendgruppe "Projekt Young Library" wollen wir im Sommer ein Spiel entwickeln. Aber was für ein Spiel? Und wie geht man so etwas an? Da ist es immer gut, sich erst einmal Rat von Experten zu holen. Also Ausflug: Mit 13 jungen Leserinnen und Lesern besuchten wir das Haus des Spiels im historischen Pellerhaus Nürnberg, ließen uns dort Brett-, Strategie- und Geschicklichkeitsspiele erklären und konnten diese gleich testen. Ursula Prieschl arbeitet für das Deutsche Spielearchiv und gemeinsam mit einer jungen BFD-Mitarbeiterin spielte sie einige Runden mit und gab der Gruppe auch Tipps für die Entwicklung eines eigenen Spiels. Im Trend sind derzeit nicht nur Brettspiele, sondern auch Spielangebote, die einen Brückenschlag zwischen Konsolen- oder Computerspielwelt und Schnitzeljagd versuchen: Escape-Room-Spiele.

 Auch im Pellerhaus gibt es ein Exit-Game - jedoch nur für ältere Jugendliche. Ursula Prieschl erzählte wenige Details und schon war klar: Auch unsere Projekt-YL-Gruppe will in unserer Stadt- und Schulbücherei einen Escape-Room mit möglichst kniffligen Aufgaben entwickeln. Dazu wird es in den Sommermonaten extra eine Einladung geben. Mitmachen können aktive Leserinnen und Leser zwischen 11 und 15 Jahren, die gerne in einem Team an einem Medienprojekt mitarbeiten. Einfach an der Theke Bescheid sagen, dass man eingeladen werden möchte. 

Früher hieß die Gruppe übrigens "Hits-für-Kids-Gruppe" und mit dieser Gruppe haben wir schon etliche Medienprojekte gestemmt (Filme, eigene Comic- oder Foto-Romane und mehr). Jetzt erhält diese Gruppe einen neuen Namen und eine "Verjüngungskur". Unser Eindruck nach dem ersten Ausflug mit der Projekt-YL-Gruppe: Kreative Köpfe, tolle Ideen, weitermachen....

Babett Guthmann

Stichwörter:

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

* = Pflichtfeld