Büchereiblogzum Bücherblogarchiv

Am 19. März um 19.30 Uhr gibt es wieder eine Literturcafé-Runde in der Bücherei. Dazu müssen zuerst einmal interessante und auffällige Neuerscheinungen gekauft werden. Dann geht es darum, für die Neuheiten Buchpaten zu finden. Manchmal gar nicht so einfach, denn jede Leserin und jeder Leser hat eigene Vorstellungen von einem guten Roman. Aber das macht die Literaturcafé-Abende auch so interessant. Diesmal ist ein richtiges Fürchtebuch in der Auswahl...

Der Roman von Susanne Goga spielt um 1890 in London. Die Hauptfigur Charlotte Pauly ist eine junge Deutsche, die in England eine Stellung als Hauslehrerin annimmt. Die Mutter ihrer Schülerin Emily ist erst vor kurzem verstorben, worunter das Mädchen natürlich noch leidet. Doch warum trifft sie überall auf eine dicke Mauer des Schweigens, wenn sie versucht, über die Umstände des Unglücks mehr zu erfahren?

"A weng" Sorgen haben wir uns schon gemacht - ob bei dem Schneesturm genügend Leute zu uns finden werden? Doch alle Befürchtungen waren unbegründet, unser Franken-Abend am letzten Freitag war ein voller Erfolg. Damit auch Sie sehen können, was Sie alles verpasst haben, ...

Knapp siebenhundert Seiten umfasst das neueste Werk von Tana French. Wieder werden ehemalige Nebenfiguren zu Hauptpersonen. Und natürlich ist auch Frank Mackay dabei. Ort der Handlung: Ein gehobenes Mädcheninternat - es gilt, einen Mordfall endlich aufzuklären. ...

Was ist denn nun das schon wieder? Ein Leseknochen? Wozu soll das gut sein? Antwort auf diese Fragen und noch mehr finden Sie, wenn sie auf "weiterlesen" klicken. :)