Presseschauzum Pressearchiv

2018

„Menschen, Tiere, Sensationen“ – eine Ausstellung des Stadtarchivs Gunzenhausen

Kein Radio, kein Fernsehen, kein Internet – auch in früheren Zeiten waren die Menschen dennoch begierig nach Sensationen, Kuriositäten und Nervenkitzel. Zur Kirchweih und zu den großen Jahrmärkten begeisterten Schaubuden und Artisten in der Stadt ein großes Publikum von bis zu 2000 Menschen. Stadtarchivar Werner Mühlhäußer hat anhand von 90 Zeitungsinseraten und dem Schriftwechsel der Schausteller mit dem Stadtmagistrat eine faszinierende Dokumentation der Vergnügungsgeschichte Gunzenhausens, vornehmlich des 19. und 20. Jahrhunderts zusammengestellt. Zu sehen ist die daraus entstandene Ausstellung „Menschen, Tiere, Sensationen“ bei uns in der Bücherei bis zum 10. Juli 2018.

Weiterlesen …

Robert Wiehn und Hans Metz berichteten von ihrem Radabenteuer

Wenn einer eine Radtour macht, dann kann er was erzählen! Besonders wenn diese Tour 7000 Kilometer weit und man dafür drei Monate lang unterwegs gewesen ist. Hans Metz und Robert Wiehn berichteten bei uns in der Bücherei von ihrem Radabenteuer und zeigten dazu "Beweisfotos". Die Route ging von Gunzenhausen nach Berlin, dann weiter nach Polen, Lettland, Litauen, Russland, Kasachstan bis nach China. Das Ziel der beiden überzeugten Liegerad-Fahrer war Urumqi, die Hauptstadt der autonomen Uiguren-Provinz Xingjiang. Der Lesesaal in der Bücherei war bei diesem kurzweiligen Abend bis auf den letzten Platz besetzt.

Weiterlesen …

Wenn das Internet zur gefährlichen Sucht wird

GUNZENHAUSEN — Bücherei und Bürgernetzverein Gunzenhausen luden zum dritten und letzten Mal in diesem Jahr ein, über die Digitalisierung und ihre Folgen zu diskutieren. Es ging um ein immer häufiger auftretendes Phänomen, das sowohl  Jugendliche als auch Erwachsene betrifft. Die Psychotherapeutin Klara Guthmann stellte in ihrem Vortrag Varianten, Symptome sowie Therapieansätze vor und konnte direkt aus der Praxis über das Krankheitsbild berichten.

Weiterlesen …

Wo Lügen und Propaganda zuhauf vorkommen

GUNZENHAUSEN — „Fakt oder Fake?“ Diese Frage stellte Medienpädagoge Björn Friedrich seinem Publikum in der Stadt- und Schulbücherei. Beim zweiten Vortrag der Medienwelten-Reihe 2018 von Bücherei und Bürgernetzverein Gunzenhausen ging es um Lügen, Propaganda und „alternative Fakten“ im Internet. Der Referent gab einen Überblick zu gängigen modernen Erscheinungsformen von Fake News, berichtete von berühmten aktuellen wie historischen Falschmeldungen und erläuterte mögliche Gegenmittel.

Weiterlesen …

Mira Sprügel ist Siegerin beim Vorlesewettbewerb

GUNZENHAUSEN – Die besten Leserinnen und Leser des Landkreises trafen sich in der Stadt- und Schulbücherei Gunzenhausen, um den Landkreissieger im Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen zu ermitteln. Nach einem sehr spannenden Wettbewerb stand fest: Mira Sprügel hat nicht nur ihr Lieblingsbuch „Nina und das Geheimnis der Lagunenstadt“ von Moony Witcher souverän vorgestellt, sondern auch den unbekannten Text sehr gut vorgelesen. Die Schülerin des Simon-Marius-Gymnasiums wird den Landkreis nun beim Bezirksentscheid vertreten.

Weiterlesen …

Der „Homo Technologicus“ im digitalen Hamsterrad

Der digitale Wandel ist im vollen Gange: Immer neue Technologien und Geräte erobern unseren Alltag. Mensch und
Gesellschaft profitieren von noch nie dagewesenen Möglichkeiten zur Kommunikation. Gleichzeitig birgt das „Neuland“ auch viele Risiken und kann zahlreiche Nebeneffekte nach sich ziehen. Genau das war das Thema von Dr. Sarah Diefenbachs Vortrag „Digitale Depression“ zum Auftakt der Reihe Medienwelten in der Stadt- und Schulbücherei Gunzenhausen.

Weiterlesen …