Aktuelleszum Newsarchiv

2020

Selbstverständlich hat sich in der Bücherei durch die Coronoa-Maßnahmen einiges geändert, doch die Erfahrungen nach den ersten Öffnungstagen sind gut. Die Leserinnen und Leser freuen sich und sind dankbar, dass sie sich wieder aus unserem Medienangebot bedienen können, und das Büchereiteam freut darüber, wieder einen Ausleihservice bieten zu dürfen. Das wird auch gut angenommen, doch es gibt keine nennenswerten Warteschlangen. An die Maskenpflicht, die neuen Abstandsregeln und den begrenzten Einlass muss man sich leider gewöhnen. Ein wenig gewöhnungsbedürftig ist vielleicht auch der leichte Luftzug in den Büchereiräumen, aber Frischluft mag das Virus nicht.

Respekt muss man vor den Kindern haben, für die die Situation ja alles andere als einfach ist. In der Bücherei ist zur Zeit ja kein längerer Aufenthalt möglich, keine Vorleseecke, kein gemütliches Schmökern. Jetzt fällt auf, wie gut unsere jungen Leserinnen und Leser ihre Kinder- und Jugendbuchabteilung kennen und wie zielstrebig sie ihr Medienpaket aussuchen.  Da der Aufenthalt ja nicht so lange ist, können alle Familienmitglieder mitkommen und eigenständig ihre Medien auswählen.

Weiterhin gibt es keine Veranstaltungen und auch das Internetcafé kann nicht genutzt werden. Das ist für einige auch nicht leicht, sich damit abzufinden, und auch wir bedauern dies.

Und noch eine gute Nachricht: Während der Schließzeit gab es naturgemäß viele Rückgaben über den Rückgabekasten, sodass die Auswahl an aktuellen Medien sowohl im Belletristik-Bereich als auch bei den Sachbüchern und den Kinderbüchern sehr groß ist.

 

Mit ähnlichen Auflagen wie im Handel darf auch unsere Stadt- und Schulbücherei – wie alle Öffentlichen Bibliotheken in Bayern – ab 12. Mai wieder öffnen. Bis zu 20 Leserinnen und Leser können sich dann zur Medienausleihe und-rückgabe in den Büchereiräumen aufhalten. Abstandsregeln müssen eingehalten und ein Mund-Nasenschutz muss getragen werden. Nicht möglich ist ein längerer Aufenthalt, deshalb können Lesesaal und Vorleseecke ebenso wie das Internetcafé nicht genutzt werden.

Um längere Wartezeiten nach der achtwöchigen Schließung zu vermeiden, sollten  möglichst nicht mehr als zwei Personen einer Familie einen Büchereibesuch planen. Der Rückgabekasten steht auch während der Öffnungszeiten zur Verfügung.

Ohrka.de bietet ein kostenloses Hörangebot für Kinder. Für Kinder von drei bis zwölf Jahren gibt es 150 Hörbuch-Geschichten, darunter Märchen für die Kleinsten, Kinderkrimis und Kinderbuch-Klassiker für die Älteren. So liest Anke Engelke das Dschungelbuch vor und begeistert für die Abenteuer von Mogli und Balu. Oliver Rohrbecks Stimme in den 15 Kinderkrimis "Oskars Abenteuer" wird dem ein oder anderen jungen Zuhörer bestimmt bekannt vorkommen, denn er übernimmt in den ???-Hörbüchern die Rolle von Justus Jonas. Außerdem durchforstet Fernsehmoderator Karsten Schwanke (ZDF Abenteuer Wissen, Das Wetter im Ersten) das Deutsche Museum nach den spannendsten Ausstellungsstücken – als Auftakt einer Reportage-Serie über bedeutende Museen in Deutschland.

Die Online-Audiothek mit allen Titeln zum kostenlosen Streamen oder zum Download wird gefördert von  „Ein Netz für Kinder“, einer Initiative des Bundesfamilienministeriums und des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie von der Bundeszentrale für politische Bildung.

Weitere Medientipps gibt es auf unserer #Daheim-Seite.

Bleiben Sie gesund!