Aktuelleszum Newsarchiv

2019

Zum 3. Gunzenhäuser Erzählfest kommt eine Autorin aus Österreich zu uns in die Bücherei. Am Donnerstag, 24. Oktober 2019, um 19:30 Uhr liest Vea Kaiser aus ihrem dritten Roman "Rückwärtswalzer" und erzählt die Geschichte dreier Schwestern aus dem niederösterreichischen Waldviertel. Als Erwachsene haben sie ganz unterschiedliche Lebensentwürfe, doch ein schuldbeladenes Geheimnis aus der Kindheit schweißt sie zusammen. Begleitet werden sie dabei unweigerlich von den Seelen der verstorbenen Verwandtschaft. Vea Kaiser thematisiert in ihrem Buch das Zurückdenken, sich Erinnern und Verarbeiten, verheddert sich aber nie in einem Lamento, sondern besticht - wie auch in den beiden Vorgängerroman - durch ihre gewohnt unbeschwerte und leichte Erzählstimme.

Wer diese Stimme live erleben möchte, kann sich jetzt schon eine Eintrittskarte zum Vorverkaufspreis von 8,- Euro sichern.

Die Veranstaltung führt die Stadt- und Schulbücherei gemeinsam mit der Buchhandlung Fischer durch.

Bayernweit 188 Bibliotheken haben Sommerferien-Leseclubs organisiert und auch unsere Bücherei  war wieder mit dabei. Bei der Abschlussfeier zog Büchereileiterin Carolin Bayer Bilanz: Insgesamt 58 Clubmitglieder haben 395 Bücher gelesen und bewertet. Erstmals hatte das Büchereiteam diesmal Kreativjoker ausgegeben, um Bücher auch inhaltlich in Szene zu setzen. Von den Ergebnissen und der mit 117 Beiträgen enormen Vielzahl war die Bücherei-Jury sehr angetan.

Getreu dem Motto „Lesen was geht!“ gab es bei der Abschlussfeier für die jungen Buchbegeisterten im Alter von 11-14 Jahren neben einem Mitmachprogramm eine Preisverlosung mit vielen strahlenden Gewinnerinnen und Gewinnern. Hauptpreise gab es für Paul Roth, Lara Heumann und Marlene Eder. Die Jury belohnte besonders engagierte Clubmitglieder mit Buchgutscheinen und Sonderpreisen: Am meisten Jugendbücher gelesen und bewertet hatten Ida Malorny, Angelina Amslinger und Johanna Schröter. Amelie Ellinger überzeugte mit einer Fotostory, Lara Heumann mit Illustrationen zu Büchern und Cecilia Weigel und Emilie Schiebelbein mit gut formulierten und durchdachten Kommentaren zu den Büchern.

Den vielen Sponsoren ist es zu verdanken, dass die Bücherei den jungen Leserinnen und Lesern bei der Abschlussfeier so viele attraktive Preise entgegennehmen konnten. Unser Dank geht  an: Das Modehaus Steingass, das Surfcenter Altmühlsee, den Abenteuerwald Enderndorf, die Buchhandlung am Färberturm, die Buchhandlungen Fischer und Pfahler, die Stadtwerke Gunzenhausen, Spielwaren Eggmayer, Familygolf am Altmühlsee, den Zweckverband Brombachsee und die Landesfachstelle für öffentliche Bibliotheken Nürnberg.

Wir laden ein zur gemütlichen Runde mit persönlich geprägten Buchvorstellungen am Donnerstag, 17. Oktober, um 19:30 Uhr! Bei unserem Literaturcafé, das diesmal genau in die Woche der Frankfurter Buchmesse fällt, stellen Leserinnen und Leser, Gunzenhäuser Buchhändlerinnen sowie das Büchereiteam etwa 20 Neuerscheinungen vor.

Mit dabei sind Kandidaten aus der Longlist zum deutschen Buchpreis wie die romanhafte Groteske „Der junge Doktorand“ von Jan Peter Bremer oder  Miku Sophie Kühmels Roman „Kintsugi“. Doch beim Literaturcafé geht es nicht allein um Bücher, die auf Listen stehen, sondern auch um ganz persönliche Favoriten. So kommen auch die Genres Frauenroman, Historisches, Krimi und Thriller zu ihrem Recht. Lebensnah greift die Bestsellerautorin Ildikó von Kürthy die Sinnfragen einer fast 50-Jährigen auf. Um Zeitgeschichte geht es in Kati Naumanns Roman „Was uns erinnern lässt“. Sie nimmt die Leser mit ins Sperrgebiet an der DDR-Grenze.

Gastland der Buchmesse in der Mainmetropole ist diesmal Norwegen und so werden auch die Neuerscheinungen von drei norwegischen Autoren vorgestellt.

Leseförderung für die Kleinsten beginnt idealerweise schon vor dem Kindergarten-Alter! Unsere literarische Krabbelgruppe für Kinder von 18 Monaten bis drei Jahren trifft sich  am Donnerstag, 10. Oktober von 10:30 - 11 Uhr. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Nina Büchler und Sissi Scholz lesen eine Bilderbuchgeschichte vor. Dazu gibt es Spiele, Lieder und eine kleine Aktion, die das Thema des Bilderbuchs noch einmal aufgreift. Bei diesem Vormittagstermin kann man spontan und ohne Anmeldung dazukommen.

Das gleiche Angebot gibt es am Mittwoch, 9. Oktober, nachmittags von 15:30 bis 16 Uhr. Hier möchten wir eine feste Gruppe etablieren, zu der man sich noch anmelden kann. Die weiteren Termine sind dann der 6. November und der 4. Dezember 2019.

 

Der Bücherherbst und die Buchmesse in Frankfurt werfen ihre langen Schatten bis in unsere Bücherei... Die ersten Neuerscheinungen sind auf dem Markt und ab sofort sind Testleserinnen und Testleser gefragt! Diese haben dann beim Literaturcafé am Donnerstag, 17. Oktober, um 19:30 Uhr das Wort und können ihr Lieblingsbuch des Bücherherbstes in gemütlicher Runde vorstellen. Manchmal wird auch ganz schön kritisch gelesen und wir sind schon gespannt, wie die Buchpreis-Kandidaten des Jahres 2019 bei uns beurteilt werden.

Aber es geht beileibe nicht allein um Bücher, die auf Listen stehen und heiß diskutiert werden. Es soll auch die Unterhaltungsliteratur und die Genres Liebesroman, Frauenroman, Historisches, Thriller und Krimi gewürdigt werden. Gastland bei der Buchmesse ist in diesem Jahr Norwegen und wir haben in unsere Lesevorschläge auch einige Norwegerinnen und Norweger - unter anderem den Thriller-Star Jo Nesbo aufgenommen, der seinen Ermittler Harry Hole zum 12, Mal loschickt. "Messer" heißt der Fall und da wird wohl in "guter" skandinavischer Tradition allerhand Blut fließ

Unser Bild zeigt übrigens nur einen Ausschnitt aus den Buchvorschlägen, denn der Bücherherbst steht ja noch in den Startlöchern...