Aktuelleszum Newsarchiv

2017

Vereinigte Sparkassen Gunzenhausen engagieren sich für die Leseförderung

Eine eigene Klassenbibliothek für ein ganzes Schuljahr, Medienkisten zu Themen aus dem Lehrplan und Klassenlektüren – diese Schulservices bietet die Stadt- und Schulbücherei allen Schulen in und um Gunzenhausen an. Dankenswerter Weise übernehmen die Vereinigten Sparkassen Gunzenhausen seit Jahren die Kosten für alle Schulen, die im Einzugsgebiet des kommunalen Geldinstituts liegen. „Eine gute Sache – wir bleiben dabei!“, versprach der Vorstandsvorsitzende der Vereinigten Sparkassen Gunzenhausen Burkhard Druschel bei der Übergabe des Spendenschecks über 900.- Euro.

Weiterlesen …

Funkeln im Dunkeln - ARD-Radionacht in der Bücherei

Auf geht's zur Schatzsuche! Die ARD-Kinderradionacht macht sich diesmal auf zur Entdeckertour mit lustigen Geschichten und spannenden Hörspielen. Die Schätze der Erde sind das Thema. Und auch bei uns in der Bücherei sind allerhand Schätze versteckt: Kinder im Alter von 8 bis 10 Jahren, die gerne Radio hören und auch mal selbst auf Schatzsuche gehen möchten, können die Radionacht mit uns erleben: Am Freitag, 24. November 2017, von 19:30 - 23:30 Uhr.

Wir haben aus dem bunten Radioprogramm der ARD spannende Hörspiele ausgesucht, gehen aber auch selbst auf Schatzsuche, spielen und basteln. Wer dabei sein will, braucht unbedingt eine Taschenlampe und sollte sich bald bei uns anmelden, Eintritt 3,- €.

Silhouette Jane Austen

Erzählfest 2017 bei uns mit "Teatime mit Jane Austen"

Sie gilt als die Erfinderin der romantischen Liebesgeschichte, doch ihr Werk bietet noch viel mehr: Jane Austens Popularität hat mit der Feier ihres 200. Todestages einen neuen Höhepunkt erreicht. Im Rahmen des Erzählfestes kommt die große britische Autorin mit einer literarischen „Teatime“ zu Ehren. Die Stadt- und Schulbücherei und die Buchhandlung Fischer haben dazu am Donnerstag, 2. November, um 19:30 Uhr den Jane-Austen-Übersetzer und Biografen Christian Grawe eingeladen. Zusammen mit seiner Frau Ursula entführt er bei Tee und Gebäck die Zuhörerinnen und Zuhörer in die Welt der amourösen Verwicklungen der englischen Oberschicht.

Weiterlesen …

Ein Abend mit dem Markgrafen

Ein Abend mit dem Markgrafen - und mit Werner Mühlhäußer

Er liebte den Prunk, war wegen seines Jähzorns berüchtigt und hat unser Stadtbild durch eine Vielzahl prächtiger Bauten bis heute geprägt: Der "Wilde Markgraf" Carl Wilhelm Friedrich verstarb am 3. August 1757 nach kurzer schwerer Krankheit, im fürstlichen Oberamtshof, dem heutigen Gunzenhäuser Rathaus.

Zum 260. Todestag laden wir am Donnerstag, 30. November 2017, um 19.30 Uhr zu einem festlichen Markgrafenabend mit Lesung, Film, Ausstellung und Kulinarischem aus der markgräflichen Zeit ein. Stadtarchivar Werner Mühlhäußer wird über das Leben und Wirken Carl Wilhelm Friedrichs in Gunzenhausen berichten und hat auch einige Ausstellungsstücke aus dem Fundus des Stadtmuseums ausgewählt.

Musikalisch entführt Kirchenmusikdirektor a.D. Alexander Serr in die Zeit des Barock. Für die kulinarische Seite des Markgrafenabends bereitet das Team der Stadt- und Schulbücherei einige Kostproben vor.

Eintritt: 5,- €

Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer, jetzt bunt

Mit Jim Knopf und Lukas, dem Lokomotivführer, hat Michael Ende zwei der bekanntesten Kinderbuchfiguren geschaffen. Ihre Abenteuer werden bereits in der dritten Generation erzählt und der Thienemann-Verlag hat nun zwei neue Buchausgaben, „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ und „Jim Knopf und die Wilde 13“ mit farbigen Illustrationen herausgebracht. Noch bis zum 24. November zeigt die Stadt- und Schulbücherei die großformatigen Vorlagen, die der Verlag für eine Ausstellung zur Verfügung stellt. Damit möglichst viele Kinder die von Michael Ende erdachten und seit 1960 erfolgreichen Kinderabenteuer kennenlernen, hat die Stadt- und Schulbücherei für Kindergärten eine Führung konzipiert, die Bilderbuchkunst und Geschichten kombiniert. Die Resonanz ist beachtlich: 20 Kindergartengruppen besuchen bis zum 24. November die Ausstellung!

Weiterlesen …

Buchbasar am Marktwochenende 28. und 29. Oktober 2017

Wenn wir unsere Freunde der Bücherei nicht hätten... könnten wir die Mammutaufgabe, einen supergroßen und gut sortierten Buchbsar zweimal jährlich zu präsentieren nie und nimmer stemmen!

Am Marktwochenende des Simon-und-Judäi-Marktes ist es wieder soweit: am Samstag, 28. Oktober 2017, von 9-14 Uhr, und am Sonntag, 29. Oktober 2017, von 9-17 Uhr, gibt es wieder Romane, Kinder- und Jugendbücher und Sachbücher zu Sonderpreisen. Viele Basarbücher kommen aus dem Büchereibestand, es sind aber auch zahlreiche Buchspenden unserer Leserinnen und Leser dabei. Das Basarteam um die Organisatoren Henriette und Heinz Krug können allen Buchliebhabern bestimmt eine Freude machen.

Wer am großen Basarwochenende keine Zeit hat, hat danach bis zum 18. November 2017 Gelegenheit, in den Räumen der Bücherei Basarbücher zu erwerben. Der Erlös kommt 1:1 der Stadt- und Schulbücherei zugute.