Aktuelleszum Newsarchiv

2021

Noch hat sich die gute Nachricht nicht überall herumgesprochen, aber es bleibt dabei: Wir haben geöffnet, auch in den Osterferien! Einziger Schließtag - und das ist bei uns schon länger Tradition - ist der Ostersamstag.

Weiterhin gelten Abstands- und Hygieneregeln sowie die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Auch eine Regelung der Besucherzahl über kleine Einlassbücher wird beibehalten. Dazu wird häufig gelüftet.

Was wir uns von unseren Leserinnen und Lesern zu Ostern wünschen: Bitte unbedingt Leihfristen Ihrer Medien überprüfen und fällige Medien zurückgeben!

Frohe Oster- und Lesezeit wünscht das Büchereiteam!

Die nicht so gute Nachricht: Das Literaturcafé als gemütliche Runde mit Buchbesprechungen zu den Frühjahrs-Neuerscheinungen musste ausfallen, stattdessen können wir in der Stadt- und Schulbücherei lediglich eine Ausstellung mit Leseempfehlungen auf Plakaten bieten. Die gute Nachricht: Unsere 14 Testleserinnen und Testleser sind nicht nur wortgewandte und kritische Literaturfreundinnen und –freunde, sondern haben jetzt auch schon Erfahrung mit der Plakatgestaltung. Kurz und gut: Unser Literaturcafé als Ausstellung wird immer schöner! Bis zum 23. April 2021 kann man sich davon in unseren Büchereiräumen überzeugen.

Ulrike Fischer hat für eine ihrer Rezensionen das wohl wichtigste Jugendbuch des Bücherfrühlings ausgesucht: Kirsten Boie hat als Schauplatz ihrer Novelle das bayrische Penzberg gewählt. Sie beschreibt zwei Bombennächte Ende April 1945 – Dunkelnacht. Am Ende des Buches, so formuliert es Ulrike Fischer, tröstet ein Satz den Leser: „Die Angst kann nicht alles, die Angst bleibt nicht immer der Sieger.“