Pressearchiv

2021

GUNZENHAUSEN – Die traurigen Zeiten mit dem Ausfall von Buchmesse und dem Literaturcafé der Stadt- und Schulbücherei sind vorbei. Die Buchmesse in Frankfurt ging mit einem Drittel des üblichen Publikums über die Bühne und in der Bücherei meldeten sich so viele freiwillige Hobby-Buchrezensenten wie selten zuvor. Und das Wichtigste: Auch das Stammpublikum sowie viele neue Gesichter kamen, um sich ihre Meinung zu den Lesetipps zu bilden.

In die Auswahl haben es 16 Neuerscheinungen des Bücherherbstes geschafft.

Jürgen Pleikies stellt aus

GUNZENHAUSEN – Schon im Jahr 1971 gründete Jürgen Pleikies seine erste „kleine Abendgalerie“ in Dinkelsbühl, seit 1982 ist er als freier Künstler dort tätig und nun zeigt er zum ersten Mal in Gunzenhausen seine Bilder. Seine Pflanzen und Blüten, sich in farbenfroher Pracht wiegend, seine „komischen Vögel“ und andere originelle Tierwesen werden den Besucherinnen und Besuchern sicherlich ein Lächeln entlocken. Als „meditativen Realismus“ bezeichnet der Zeichner und Maler seine Kunst, nimmt die Betrachter an der Hand und verlockt sie zu einer Entdeckungsreise in phantastische Welten.

Auch im Schuljahr 2020/2021 haben die Vereinigten Sparkassen Gunzenhausen die Schulservices der Stadt- und Schulbücherei Gunzenhausen unterstützt und so den Lehrkräften die Ausleihe von Medienkisten und Klassenlektüren so einfach wie möglich gemacht. Diese Unterstützung erreichte viele Klassen und in Zeiten des Distanzunterrichts waren vor allen die Ausleihe von Klassensätzen ein und desselben Kinderbuches gefragt. - So bekam jedes Kind ein Buch mit Leseauftrag mit nach Hause.

Darüber hinaus wurden in Sachen Sponsoring neue Wege eingeschlagen und der büchereieigene Schulbestand mit Unterstützung der Vereinigten Sparkassen Gunzenhausen um eine Medienkiste „Naturwissenschaften & Technik“ erweitert.

Das war unser erstes Veranstaltungs-Highlight 2021: Margit Auer war mit ihrer Bestseller-Serie „Die Schule der Magischen Tiere“ zu neun Lesungen bei uns im Lesezelt  zu Gast!
Bundesweit ist die Kinderbuchserie „Die Schule der magischen Tiere“ einem Millionenpublikum bekannt und jeder neue Titel der Kinderbuchautorin Margit Auer landet unweigerlich in den Bestseller-Listen. Bei den neun Lesungen mit Margit Auer im Lesezelt der Stadt- und Schulbücherei Gunzenhausen wurde deutlich: Auch unter den Dritt- und Viertklässlern der Stephani-Grundschule und der Grundschule Süd gibt es viele, die das ein oder andere Buch der Serie mit den kleinen Alltagsabenteuern der Kinder aus der Winterstein-Schule schon gelesen haben. Und nicht wenige Fans der Erfolgsreihe kennen sogar jeden der bislang elf Serientitel sowie die sechs Bände der Nebenreihe „Die Schule der magischen Tiere - Endlich Ferien!“.

GUNZENHAUSEN – Diesmal alles anders: Eigentlich steht beim Bundesfreiwilligendienst in der Stadt- und Schulbücherei ein eigenes Leseförderungsprojekt in den Kindergärten auf der Agenda. Dies war im Pandemie-Jahr nicht möglich, deshalb hat Konstantin Waltl, der derzeitige BFD-Mitarbeiter, ein Fotoprojekt nach dem Vorbild von bekannten #bookstagram-Künstlern verwirklicht. Die entstandenen Fotocollagen mit Motiven aus Buchcovern und in der Bücherei Beschäftigten sind bis zum 3. Juli 2021 in den Büchereiräumen während der Öffnungszeiten zu sehen.

Eine neue Erfahrung für alle Beteiligten: Der Kreisentscheid im Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels fand diesmal digital statt und wir als Stadt- und Schulbücherei haben die Organisation übernommen.

Die vierköpfige Jury hat es sich beim Kreisentscheid im Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels nicht leicht gemacht, denn die sieben Schulsiegerinnen und Schulsieger hatten sich allesamt gut auf die nächste Runde vorbereitet. Die Leserinnen und Leser aus der sechsten Jahrgangsstufe lieferten sich ein regelrechtes Kopf-an-Kopf-Rennen.  Die meisten Punkte für seine Lesetechnik und Präsentation erhielt schließlich Cedrik Knapp von der Senefelder Schule Treuchtlingen. Er wird mit seiner Leseroutine den Landkreis beim Bezirksentscheid sicherlich gut vertreten!