Büchereiblogzum Bücherblogarchiv

Die „Digitale Depression“, Fake News und Internetsucht waren Themen bei drei Vorträgen der Medienwelten-Reihe

Veränderungen und technische Neuerungen in der digitalen Welt bringen auch ein verändertes Nutzungsverhalten mit sich. So gehört der “kurze“ Blick aufs Smartphone bei vielen zur Alltagsroutine, Nachrichten aus dem Internet werden spektakulär und ohne Rücksicht auf journalistische Sorgfalt aufgemacht und die Internetsucht fesselt nicht nur junge Computerspieler an den Bildschirm. Mit drei sehr gut besuchten Vorträgen in der Reihe „Medienwelten“ haben die Stadt-und Schulbücherei und der Kooperationspartner Bügernetzverein Gunnet die psychosozialen Folgen von Mediennutzung in den Fokus genommen.

Weiterlesen …

Saukatz!

Viel zu lange haben wir den Cat-Content sträflichst vernachlässigt. Das wird hiermit geändert, denn es gibt eine neue Katzenkrimi-Reihe. Kaspar Panizza lässt Kommissar Steinböck in München ermitteln. Im ersten Fall wird erzählt, wie der Starnberger nach seiner Versetzung eine günstige Wohnung ergattert, drei Mordfälle gelöst werden - und das alles mit Hilfe von Frau Merkel, der Katze, die sozusagen der "Haken" an der günstigen Wohnung war.

Weiterlesen …

Wo sind all die Momente hin? Von der Verdrängung des direkten Glücks...

Wenn die Zuhörerinnen und Zuhörer wegen des großen Zustroms auf unseren Schreibtischstühlen sitzen, dann haben wir das richtige Thema getroffen: Beim Vortrag der Wirtschaftsprofessorin Dr. Sarah Diefenbach war unser Lesesaal voll besetzt. Ein optimaler Start für unsere Medienwelten-Reihe! Thema des ersten von drei Vortragen war "Digitale Depression - Wie neue Medien unser Glücksempfinden verändern".

Weiterlesen …

Morde im Altmühltal bei unserer Kriminacht

Viel Applaus gab es bei unserem Event für Fans von Mordfällen mit Regionalbezug für den Eichstätter Autor Richard Auer. Er unterhielt das Publikum mit einer Tour durch seine bislang fünf Altmühltal-Krimis. Humor bewies er zudem bei einem als Einstellungstest für die bayerische Polizei umfunktionierten Interview mit Babett Guthmann. Hut ab vor dem detektivischen Spürsinn unserer Gäste: Beim Krimiquiz waren mit neun richtigen Antworten "Miss Marple und Gefolge", "Gerhard und seine vier Detektivinnen" und die "Krautnasen" punktgleich an der Spitze. Das Team „Krautnasen“ hatte allerdings bei der Frage nach der Zahl der Regionalkrimis im Bestand am besten geschätzt und stand deshalb als Siegerteam fest. Eine eigene Attraktion war das von Nicole Kehrstephan und Ulrike Zatschker als Tatort dekorierte Buffet.

Weiterlesen …

Fränkisches Sushi

Mit Bratwurst, Meerrettich, Spargel und Gurke lässt sich wunderbares fränkisches Sushi kreieren. Und Susanne Reiche hat mit ihrem gleichnamigen Roman wieder einen hervorragenden Roman um das Team des Nürnberger Kommissars Kastner erschaffen.

Weiterlesen …

Ein Abend zu Ehren des Wilden Markgrafen

Anlässlich des 260. Todestages Carl Wilhelm Friedrichs zu Brandenburg-Ansbach drehte sich in der Bücherei alles um den Wilden Markgrafen und sein von ihm geliebtes Gunzenhausen, das er mitunter monatelang zum Regierungssitz, also de facto zur Residenzstadt, gemacht hat. Mit einer Mischung aus kurzweiligem Vortrag von Werner Mühlhäußer und einem barocken Kammermusikquartett unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor a. D. Alexander Serr wurden den Zuhörern nicht nur historische Fakten, sondern auch zeitgeschichtlich passender Musikgenuss nahegebracht. Büchereileiterin Carolin Bayer führte in den Abend ein und betonte die gute Tradition der Ausflüge in die Stadtgeschichte, wie sie Stadtarchiv und Stadt- und Schulbücherei seit Jahren regelmäßig pflegen.

Weiterlesen …